OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG
Home > Allgemeines

Idee der Magdeburger Medienwochen

Die Magdeburger Medienwochen sind ein Projekt des Lehrstuhls Medien- und Erwachsenenbildung der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Bei diesem Projekt, das auf Initiative von Prof. Fromme seit 2005 regelmäßig einmal im Jahr durchgeführt wird, kooperiert die Universität mit Schulen und Jugendeinrichtungen aus Magdeburg und Umgebung. Die Teilnehmer/innen bekommen dabei die Möglichkeit, in kleinen Medienteams innerhalb eines Produktionstages einen Kurzfilm nach einer im Vorfeld entwickelten Idee zu verwirklichen. Im Laufe der "Medienwochen" entstehen mehrere Kurzfilme zu einem Oberthema, die nach Abschluss der Dreh- und Schnittarbeiten öffentlich vorgeführt werden.


Unterstützt und pädagogisch begleitet werden die Medienteams von Student/innen der Universität aus den Bereichen Medienbildung, Medienpädagogik, Bildungswissenschaft und Computervisualistik. Die Betreuung beinhaltet die technische Einführung in den Umgang mit Digitalkamera und Schnittsoftware, die Dreharbeiten, den digitalen Schnitt und die Nachvertonung. Das medienpädagogische Ziel ist, Kinder und Jugendliche durch den Rollenwechsel vom Konsumenten zum Produzenten neue Einblicke in die Welt der Medien zu vermitteln. Die notwendige technische Ausrüstung wird von der Universität bereitgestellt. Wenn sie sich ein genaueres Bild machen wollen finden sie im Navigationsmenü am linken Bildschirmrand zahlreiche Informationen zu den Medienwochen der vergangenen Jahre.

Die  Bewerbungsphase der Medienwochen 2015 lief bis zum 28. Februar und ist nun beendet!

Die Magdeburger Medienwochen 2015 stehen unter dem Motto "Gänsehaut". Die jungen Filmemacher/innen sollen sich also Geschichten oder Erlebnisberichte ausdenken, die gruselig sein können, von einem bewegenden Moment erzählen oder die Zuschauer das Fürchten lehren. Unter diesem Aspekt sind die Schüler/innen aufgefordert, spannende, lustige oder gruselige, aber allesamt interessante Kurzgeschichten zu entwickeln und diese als Film umzusetzen. Ihnen soll dabei möglichst viel Freiraum für ihre eigenen Ideen gelassen werden. Wir bieten den teilnehmenden Schulklassen im Rahmen unserer Möglichkeiten an, vor den Medienwochen mit einigen Studierenden in die Schule zu kommen, um gemeinsam mit den Schüler/innen (und Lehrer/innen) Filmideen zu entwickeln. Dies wird im Rahmen einer Info- Veranstaltung mit den teilnehmenden Lehrer/innen abgestimmt.


Tipps für die Videoarbeit

Allgemeine Tipps für die Videoarbeit gibt es  hier zum Download.

 

VideoarbeitTipps_2014_vorschau

 


facebook-button 

Diese Seite: Seite drucken | Seite weiterempfehlen | Seite vorlesen lassen
Letzte Änderung: 01.03.2015 - Ansprechpartner: E-Mail  Webmaster

avatar

 

Ein Projekt des Lehrstuhls für:

 Lehrstuhl für Medien- und Erwachsenenbildung

 

In Kooperation mit:

ottostadtmagdeburg 

magdeburgkind e.V.

logo_ctv_avmz_web 

 
Impressum // © OvGU